Logo Alsdorf (Welle)

Silvesterbilanz der Alsdorfer Feuerwehr - Mehrere Brände durch Feuerwerkskörper in Alsdorf


Bildquelle: Feuerwehr Alsdorf

23 Rettungsdiensteinsätze und 16 Brandeinsätze verzeichnete die Alsdorfer Feuerwehr in der Silvesternacht.

Das Rettungsdienstteam wurde zu internistischen und chirurgischen Notfällen alarmiert sowie zu zwei Notfällen aufgrund von Böllern mit Verletzung der Augen und der Extremitäten.

Die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Einsatzkräfte - aller drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr - waren zwischenzeitlich zeitgleich im Einsatz.

Es wurden Heckenbrände gelöscht, Ölspuren beseitigt, Flächenbrände und Feldbrände, sowie ein Brandereignis in einem Baum sowie einem Müllcontainer bekämpft. Jene Brandereignisse wurden vorrangig durch Feuerwerkskörper ausgelöst. Besonders hervorzuheben ist ein Einsatz im Stadtteil Schaufenberg. Hier wurden die Alsdorfer Wehr zu einem Brandereignis im Gartenbereich einer vollbesetzten Gastronomie alarmiert. Aufgrund eines dortigen Heckenbrandes kam es zu einer sehr starken Rauchentwicklung. Das Gebäude wurde sofort nach dem Eintreffen der Rettungskräfte evakuiert und die Brandbekämpfung durch zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei C-Rohren eingeleitet.

Durch das schnelle Eingreifen wurde ein Übergreifen der Flammen auf die Partyzelte und auf das unmittelbar angrenzende Gebäude verhindert. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Die Brandstelle wurde abschließend kontrolliert und das Gebäude vom Brandrauch befreit. Zwei Gäste erlitten durch den Rauch eine Rauchgasintoxikation und einen Schock. Sie wurden durch die Feuerwehr erstversorgt und anschließend dem Rettungsdienst übergeben.

Die Einsatzstelle wurde abschließend der Polizei und dem Besitzer übergeben. 
Erst gegen 02:30 wurde es ruhiger für die Alsdorfer Einsatzkräfte.

(apa 02.01.2023)
© Stadt Alsdorf