Logo Alsdorf (Welle)

Szenische Lesung mit Lena Johannson in der Alsdorfer Stadtbücherei




Den ersten Band ihrer neuen Hamburg-Saga „Die Frauen vom Jungfernstieg“ wird die Autorin Lena Johannson am Donnerstag, 17. November, bei einer szenischen Lesung in der Alsdorfer Stadtbücherei präsentieren. Um 19.30 Uhr beginnt der Abend auf der ersten Etage der Stadthalle am Denkmalplatz.

 Trotz erschwerter Coronabedingungen hat es ihr neues Buch auf die Spiegel-Bestsellerliste geschafft. Lena Johannson erzählt darin die Geschichte des Unternehmers Oscar Troplowitz aus der Perspektive von drei Frauen.

„Kaum jemand kann etwas mit dem Namen Troplowitz anfangen, dabei hat er den Konzern Beiersdorf zu dem gemacht, was er ist, und Marken wie Nivea oder Labello etabliert“, sagt Johannson. Außerdem hat sich der 1918 verstorbene Apotheker um die Rechte der Arbeiter ebenso gekümmert wie um die städtebauliche Entwicklung Hamburgs. Zudem war er ein Kunstkenner, zusammen mit seiner Frau hinterließ er der Hansestadt eine kostbare Sammlung. „Die drei Aspekte Kaufmann, soziales Engagement und Förderung der Kunst haben mich von der ersten Sekunde begeistert“, so Lena Johannson. „Für mich macht das den Kern dieses Mannes aus. Deshalb habe ich mich entschieden, seine Geschichte aus den Blickwinkeln von drei Frauen zu erzählen, die jeweils für eine Eigenschaft bzw. Tätigkeit stehen.“

Nicht nur das. Johannson verlässt zwischendurch ihren Leseplatz und schlüpft in zwei ihrer Frauenfiguren, so dass die auf der Bühne lebendig werden – jede in ihrer unverwechselbar liebenswerten Art. „Eigentlich wollte ich mal Schauspielerin werden“, erzählt sie lachend. „In der Schauspielschule habe ich gemerkt, dass das allein nicht das Richtige für mich ist.“ Nun verbindet sie ihre beiden Leidenschaften und bietet ihren Zuschauern einen intensiven Abend, der mehr ist als nur eine Lesung. Der Eintritt ist frei, gefördert wird dieser Abend aus Mitteln des Programms „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien - allerdings ist eine Anmeldung unter 02404/93950 oder per mail unter stadtbuecherei@alsdorf.de erforderlich.

(apa 10.11.2022)
© Stadt Alsdorf