Logo Alsdorf (Welle)

Verein "fair handeln" stellt Jahreskalender für 2023 mit Motiven aus Afrika vor


Impressionen aus Sambia für den guten Zweck: Hans-Dieter Spiertz (links), Janine Ivancic (sitzend, links) und Gertrud Kutscher haben Bürgermeister Alfred Sonders das erste Exemplar des Wandkalenders 2023 verkauft.

Menschen und Landschaften stehen diesmal im Mittelpunkt: In seinem Kalender für das Jahr 2023 präsentiert der Alsdorfer Verein „fair handeln“ erneut Aufnahmen, die während Besuchen in Afrika - vor allem in Sambia -entstanden sind.

Die Vereinsvorsitzende Gertrud Kutscher und die Mitglieder Janine Ivančić und Hans-Dieter Spiertz haben das erste Exemplar jetzt an Bürgermeister Alfred Sonders verkauft. Der hatte eine Gruppe des Vereins 2016 nach Sambia begleiten können und vor Ort gesehen, welche Hilfsprojekte durch Gelder des Vereins unterstützt werden. Nicht nur Armut haben die Gäste aus Deutschland bei ihrem Besuch erlebt, sondern auch jede Menge Lebensfreude. „Es sollte uns ein Herzensanliegen sein, diese Menschen nach Kräften zu unterstützen“, sagt Sonders. Brunnenprojekte sind vom Verein bereits auf den Weg gebracht worden, auch Pumpen wurden angeschafft, um das lebensnotwendige Wasser zu fördern. Seit kurzem unterstützt der Verein „fair handeln“ zudem eine Förderschule in der Stadt Choma, in der rund 70 der 130 Schülerinnen und Schüler blind sind. Braille-Schreibmaschinen wünscht sich die Schule – und zwei davon konnten bereits mit Hilfe des Lions Clubs Alsdorf angeschafft werden. Weitere Maschinen sollen nun auch aus dem Erlös aus dem Verkauf des Kalenders erworben werden. Ebenso aus Geldern aus dem Verkauf fair gehandelter Waren, die der Verein im Weltladen an der Marienstraße 21 in Mariadorf anbietet.

Jeweils 100 Tischkalender und 100 Exemplare für die Wand hat der Verein aufgelegt. Der Tischkalender ist zum Preis von je neun Euro erhältlich, 15 Euro kostet der großformatige Kalender. Erhältlich ist beides im Weltladen zu folgenden Öffnungszeiten: dienstags von 15 bis 18 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 Uhr, freitags von 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr. Auch während des „Phantastischen Wintermärchens“, dem Weihnachtsmarkt an der Alsdorfer Burg, sind die Kalender an der Bude des Vereins zu haben. Infos online unter: www.fairhandeln-ev.org

(apa 07.11.2022)
© Stadt Alsdorf