Logo Alsdorf (Welle)

Viele Mitmachaktionen beim Alsdorfer Beitrag zum Weltkindertag




„Auch Kinder haben Rechte“ ist in diesem Jahr einmal mehr das Thema des Familienfestes zum Weltkindertag in Alsdorf, das am Sonntag, 18. September, von 13 bis 17 Uhr im Alsdorfer Burgpark gefeiert wird.

Der Arbeitskreis Weltkindertag, der seit vielen Jahren dieses Fest veranstaltet, möchte erneut die internationalen Kinderrechte in den Fokus rücken. Während der vergangenen Jahre hatten Kinder sich mit immer neuen Krisensituationen auseinanderzusetzen. Coronakrise, Hochwasser, Ukrainekrieg sind Themen die Kinder und Jugendliche ebenso beschäftigen wie Erwachsene. Besonders in diesen Situationen dürfen die Kinderrechte nicht aus den Augen verloren werden. Im Arbeitskreis Weltkindertag haben sich viele Alsdorfer Institutionen und Einrichtungen zusammengeschlossen um Kindern, Jugendlichen und ihren Familien einen schönen Tag zu bereiten. Beteiligt sind viele Kindertagesstätten und Familienzentren, Rotes Kreuz und AWO, die Kindertagespflege, der ABBBA e.V., AG Fairtrade town Alsdorf, die offene Jugendarbeit und die Streetworker, der Leichtathletikverein sowie das Jugendamt der Stadt Alsdorf.

Vorbereitet werden vielfältige Spielmöglichkeiten und Kreativangebote, die immer ein Kinderrecht im Blick haben. In diesem Jahr wird es auch wieder einen Staffellauf von Brunssum nach Alsdorf geben. Informationen zum Weltkindertag in Alsdorf beim Jugendamt der Stadt Alsdorf, Agnes Migenda, 02404/50406, oder per Mail unter agnes.migenda@alsdorf.de.

(apa 05.09.2022)

 Kontakt

Agnes Migenda

Stadt Alsdorf
A 51 Jugendamt 

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 406
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 406
E-Mail: agnes.migenda@alsdorf.de

© Stadt Alsdorf