Logo Alsdorf (Welle)

Ehemaliges Schwimmbecken liefert viel Platz für die OGS-Betreuung




Der Platz hat sich nahezu verdoppelt: Von einem deutlichen räumlichen Zuwachs profitiert das Offene Ganztagsangebot an der Gemeinschaftsgrundschule Blumenrath. Im Zuge einer erforderlichen Sanierung des Gebäudes an der Poststraße wurde auch der Bereich des ehemaligen Lehrschwimmbeckens angepackt und ganz neu genutzt.

Das ehemalige Schwimmbad wurde zunächst verfüllt und der Raum erhielt zusätzliche Fenster. Der so entstandene Großraum ist durch eine mobile Trennwand in zwei Räume teilbar und bietet bei Öffnung die Möglichkeiten eines Multifunktionsraums. Die vorhandene Deckenhöhe wurde beibehalten, was den neuen Räumen einen ungewöhnlich hohen und luftigen Charakter gibt. Standen der OGS vor dieser Erweiterung 273 Quadratmeter zur Verfügung, sind es nun 496. Rund 240.000 hat die im Rahmen des Förderprogramms Gute Schule 2020 realisierte Umnutzung gekostet. Den Umbau hatte die Stadtentwicklung Alsdorf GmbH unter Federführung der Architektin Dorothee Völlings-Grube realisiert. „Dieses Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen“, freute sich Bürgermeister Alfred Sonders bei der Vorstellung der Räume. „Die Blumenrather Grundschule ist die vorletzte, die von uns mit Blick auf den nahenden Rechtsanspruch auf eine OGS-Betreuung ertüchtigt wird. Wir sind hier in der Stadt auf einem guten, vorausschauenden Weg.“ Einem Weg, über den im Rat politische Einstimmigkeit herrsche, wie er unterstrich. „Der letzte Cent, der in der Stadt ausgegeben wird, wird für unsere Kinder ausgegeben!“

Dass die Farbe Blau in den neuen Räumen im Vordergrund steht, komme nicht von ungefähr, sagte Schulleiter Rainer Hinrichs. „Die Farbe erinnert uns an die Zeit mit Schwimmbad.“ Fehlen werde dieses den Schülerinnen und Schülern indes nicht, zumal es in den vergangenen Jahren kaum mehr genutzt worden sei. „Dafür haben wir nun Räume, die uns im schulischen Alltag ganz neue, tolle Möglichkeiten bieten!“ Das begrüßten beim Besuch auch die Vorsitzende des Ausschusses für Schulen, Sport und Kultur, Ulrike Wagner, und ihr Stellvertreter Friedhelm Krämer. 

(apa 23.06.2022)
© Stadt Alsdorf