Logo Alsdorf (Welle)

Treibstoffbehälter produziert Continental künftig an Alsdorfer Standort




Der Bau kann starten: Mit einem symbolischen Spatenstich ist an der Werner-Heisenberg-Straße 6-8 der Weg freigemacht worden für die Ansiedlung einer Produktionsstätte der Continental Fuel Storage Systems GmbH.

Nachdem in Aachen das Reifenwerk von Continental geschlossen wurde, soll der florierende Treibstoffbehälter-Produktionszweig nach Alsdorf wechseln. Dort soll künftig neben dem jetzt begonnenen Hallen-Neubau auch das angrenzende ehemalige Werk des Waschmittelproduzenten Beromin AG als Produktionsfläche dienen. Rund 8.000 Quadratmeter sollen es am Ende insgesamt sein. Die Flächen sind im Besitz der Kölner Aconlog Projektentwicklungsgesellschaft. Sie wird das zusätzliche Gebäude errichten und unter anderem Beleuchtung und Elektroinstallation der Bestandsimmobilie erneuern. Mieterin wird dann die Continental. „Wir sind froh, an diesem Standort wieder produzierendes Gewerbe zu haben“, sagte Bürgermeister Alfred Sonders zum Baustart, der im Beisein von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefeiert wurde. Rund 100 Arbeitsplätze werden in Alsdorf zunächst entstehen, mit der Aussicht auf weiteres Wachstum.

Zunächst wird das Gelände nivelliert und viel Erdreich weggeschafft, im Juli sollen Fundamentarbeiten beginnen, skizzierte Oliver Blüher, geschäftsführender Gesellschafter der Aconlog GmbH. Christian Dohmen, Geschäftsführer Continental Fuel Storage Systems GmbH, blickte voraus auf optimale Produktionsbedingungen in Alsdorf. War die Produktion am Aachener Standort noch auf fünf Etagen verteilt, „werden wir künftig alles ebenerdig haben, was beste Produktionsabläufe ermöglicht“. Unterstützt wurden Alfred Sonders, Christian Dohmen und Oliver Blüher beim Spatenstich von Helmut Giesers, Geschäftsführender Gesellschafter der bauausführenden Giesers Stahlbau GmbH. 

(apa 20.06.2022)
© Stadt Alsdorf