Logo Alsdorf (Welle)

buergerportal.alsdorf.de
Terminvereinbarung Einwohnermeldeamt

Wahlergebnisse 2021

Bundestagswahlen 2021
am Sonntag, den 26. September 2021

>>> Wahlergebnisses der Bundestagswahl 2021


Phantastisches Wintermärchen bietet wieder zahlreiche Genüsse im Burgpark




Rund 80 Buden und Aussteller, viel Lichterglanz in den Bäumen, ein buntes Bühnenprogramm und jede Menge Genüsse: Beim Alsdorfer Weihnachtsmarkt, dem „Phantastischen Wintermärchen“ im Burgpark, wird es vom 25. November bis zum 5. Dezember viele liebgewonnene Dinge geben. Sicherheit wird dabei groß geschrieben – der Zugang zum Burgpark wird unter „2G“ nur Geimpften und Genesenen gestattet sein.

„Wir haben alles gegeben, um auch mit Blick auf die Corona-Lage bestens vorbereitet starten zu können“, sagt Stefan Heffels, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf e.V., die den Markt veranstaltet. „2G ist eine Herausforderung, die wir gemeinsam meistern werden!“ Es wird zwei zentrale Zugänge geben, an denen der Impf- und Genesenenstatus kontrolliert wird. Sind die Voraussetzungen erfüllt, gibt es für Besucher jeweils ein Bändchen. „Wer auf dem Gelände keines hat, fällt natürlich auf, das Ordnungsamt wird stichprobenartig kontrollieren“, sagt Bürgermeister Alfred Sonders. Und denjenigen, die gegen die Auflagen verstoßen, drohen Strafen. „Wir wollen und werden das ganz klar im Auge haben!“

Maskenpflicht wird es auf den Wegen zwar nicht geben, die gilt nur in den Zelten. Doch alle Beteiligten empfehlen dringend das Tragen eines Mundschutzes auf dem gesamten Gelände. Der Zuspruch dürfte groß sein. „Unser Wintermärchen ist ein absoluter Imageträger für die Stadt geworden, die Besucherinnen und Besucher kommen von weit außerhalb, weil sie wissen, dass es hier eine ganz besondere Heimeligkeit und ein tolles Angebot von den Marktbeschickern gibt.“

Ohne zwei zentrale Säulen geht es bei diesem Markt nicht. Da sind zum einen die vielen Ehrenamtler, die den Organisator Toni Klein beim Auf- und Abbau der Hütten und vielen anderen Dingen unterstützen. Und da sind zum anderen die Sponsoren, die mit ihrer finanziellen Hilfe den Markt ermöglichen. Neben dem diesjährigen Hauptsponsor – der Stadtwerke Alsdorf GmbH – und der Energie- und Wasserversorgungsgesellschaft (EWV) sind es viele Alsdorfer Händlerinnen und Händler sowie Unternehmer und private Sponsoren, die das Wintermärchen und das zugehörige Programmheft ermöglichen. Letzteres ist frisch gedruckt, aber angesichts aktueller Entwicklungen rund um Corona in Teilen wieder überholt. Aktuellste Infos zum Markt finden sich online unter www.weihnachtsmarkt-alsdorf.de. Natürlich auch zur großen Weihnachtsmarktparade, die am Freitag, 26. November, um 17.15 Uhr in der Innenstadt startet und zum Markt ziehen wird. Viele Kindergruppen, Musiker und andere werden sich beteiligen und in leuchtenden Kostümen unterwegs sein. „Das ist eines der Highlights, auf die ich mich besonders freue“, sagt Bürgermeister Sonders. Und da sind noch viel mehr. Die Nikolausshow auf der Bühne zum Beispiel, die Auftritte der Musiker Silvi & Ralf, das Gastspiel von Jürgen B. Hausmann, und, und, und. Täglich wird es viele Highlights geben. Sonders: „Wir wollen in diesem Jahr ein ebenso sicheres wie phantastisches Wintermärchen erleben!“

(apa 18.11.2021)

 Kontakt

Holger Bubel
Citymanagement 

Stadt Alsdorf
A 13 - Amt für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 297
Fax: 0 24 04 / 50-303
E-Mail: holger.bubel@alsdorf.de

 Kontakt

Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf Förderverein e.V.

Vorsitzender: Stefan Heffels

Postanschrift:
Annstraße 2-6
52477 Alsdorf

© Stadt Alsdorf