Logo Alsdorf (Welle)

Alsdorfer Unternehmen tri D’Aix liefert süße Leckereien erstmals über Online-Shop


Breite Produktpalette auch im Onlineshop: Bürgermeister Alfred Sonders (Mitte) hat sich beim Besuch der Firma tri D’Aix das Angebot des Unternehmens von Geschäftsführer Ralf David und Ulrike Hewel (Marketing) präsentieren lassen.

Die Stückzahlen pro georderter Bestellung dürften zwar deutlich kleiner ausfallen als bislang gewohnt. Doch kann sich künftig jeder Kunde im jetzt gestarteten Online-Shop des Alsdorfer Unternehmens tri D’Aix sein ganz persönliches Sortiment aus süßen Kreationen zusammenstellen. Es ist ein neuer, zusätzlicher Weg für das 1991 gegründete Familienunternehmen, den sich Bürgermeister Alfred Sonders bei einem Firmenbesuch an der Poststraße in Mariadorf vorstellen ließ.

Seit 1991 beliefert die Firma tri D’Aix, deren Name eine Hommage an die Heimat im Dreiländereck ist, den Groß- und Einzelhandel mit ausgefallenen Süßwaren und innovativen Verpackungen. Lebensmitteleinzelhändler, Discounter und Geschenkfilialisten gehören zu den Kunden in über 20 Ländern, vorwiegend in Europa. „Unsere Welt sind die ausgefallenen Ideen“, beschrieb Geschäftsführer Ralf David beim Firmenbesuch. Von nostalgischen Süßwaren im Retrolook, über ausgefallene Fruchtgummikreationen mit Chili und Kräutern bis zu Starklakritz reicht die Palette. Drei Eigenmarken – „Yummi Yummi“ für Fruchtgummi, „Mellow Mellow“ für Marshmallow und „Sweet Stories“ für nostalgische Süßwaren – gehören zum Angebot des Unternehmens, hinzu kommt der Vertrieb für zahlreiche zusätzliche Handelsmarken weiterer Produzenten. Etwa 700 Artikel gehören derzeit zum Sortiment, rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen.

Die Idee, auch Privatkunden direkt beliefern zu können, sei zwar bereits vor längerer Zeit geboren worden, jedoch nie wirklich bis zur Umsetzung herangereift, sagte David. Dass bedingt durch die Corona-Pandemie aber zahlreiche Filialen von Kunden – etwa im Deko- und Geschenkbereich – vorübergehend schließen mussten, habe den Impuls zur endgültigen Umsetzung des neuen Standbeins gegeben. „Auch zahlreiche Beschicker von Jahrmärkten, die wir mit unseren Produkten versorgt haben, sind im vergangenen Jahr als Kunden weggefallen.“

Unter www.mellowcompany.de kann sich nun Jedermann seinen ganz persönlichen süßen Warenkorb zusammenstellen und liefern lassen. Auch auf einem Instagram-Account, den das Unternehmen mit der Aachener Marketingagentur „Hochdrei“ unter @mellowandfriends gestartet hat, können sich die Endverbraucher in Stories rund um die Produkte informieren. „Für uns kann dieses neue Angebot auch ein guter Weg sein, Produkte und Ideen auszubauen und Impulse von den Verbrauchern zu bekommen“, sagte David. Bürgermeister Alfred Sonders konnte vor Ort bereits ein positives Feedback geben. „Ihr Unternehmen hat uns schon bei vielen Events und städtischen Festen ganz besondere Kreationen zur Verfügung gestellt – und die kamen bei unseren Besucherinnen und Besuchern immer super an! Solche Produkte gehören auch zur Visitenkarte unserer Stadt, das wollen wir gerne zeigen. Viele Menschen haben schon die Produkte gegessen, die tri D’Aix vertreibt, und wissen gar nicht, dass die aus Alsdorf kommen.“ Wer im Online-Shop bestellt, kann es künftig am Absender sehen, denn verpackt und versandt werden die Bestellungen ebenfalls in Mariadorf. 

(apa 03.03.2021)

 Kontakt

Stefan Schaum

Stadt Alsdorf
A 13 Amt für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 298
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 298
E-Mail: stefan.schaum@alsdorf.de

© Stadt Alsdorf