Logo Alsdorf (Welle)

Rücksicht nehmen auf Molche, Frösche und Co.: Krötenwanderung im Broichbachtal


Foto: Dr. Timo Sachsen

Die langsam einsetzende, milde Witterung führt dazu, dass im Broichbachtal die ersten Molche, Frösche und Kröten auf Wanderung gehen, um ihre Laichgewässer zu erreichen. 

Damit die geschützten Tiere im wahrsten Sinne des Wortes nicht unter die Räder kommen, bittet  die Stadt Alsdorf in Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde der StädteRegion um Rücksichtnahme auf allen Wegen, vor allem auf solchen, die mit dem Rad oder auch Auto befahren werden können.

Wie in den vergangenen Jahren auch, wird es im Broichbachtal an einzelnen Stellen zu vorübergehenden Wegesperrungen kommen, so z.B. im Bereich der Ottenfelder Allee. 

Etwa im Juni beginnt dann für die erwachsenen, aber vor allem auch die oftmals nur etwa 1 cm kleine Erdkröten und Frösche der Rückweg in die Sommerquartiere.

Zur Beantwortung von Fragen steht Dr. Timo Sachsen vom Planungs- und Umweltamt der Stadt Alsdorf gern als Ansprechpartner zur Verfügung. Erreichbar ist er per Email an timo.sachsen@alsdorf.de oder telefonisch unter 02404-50300.

(apa 22.02.2021)

Kontakt

Dr. Timo Sachsen

Stadt Alsdorf
A 61 Amt für Planung und Umwelt

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 241
Fax: 0 24 04 / 57999- 241 
© Stadt Alsdorf