Logo Alsdorf (Welle)

Mehr Schutz vor Viren: Deutscher Roter Kleiderladen freut sich über einen „Roomguard“




Noch muss angesichts der Corona-Pandemie auch der Deutsche Rote Kleiderladen, den das DRK in Alsdorf an der Cäcilienstraße 9 betreibt, geschlossen bleiben. Doch hofft das engagierte Team der Ehrenamtler rund um Leiterin Brigitte Hinkelmann darauf, möglichst bald wieder für die Kundinnen und Kunden da sein zu können. Und damit beim Stöbern im Kleiderangebot dann eine größtmögliche Sicherheit vor Infektionen erreicht wird, hat Achim Thelen, Geschäftsführer des Alsdorfer Unternehmens Cleanroom-Technology GmbH, jetzt ein besonderes Geschenk überreicht: einen „Roomguard“. „Dieser von uns produzierte Raumluftfilter senkt das Ansteckungsrisiko über Aerosole mit jeder Art von Viren – auch des SARSCoV2 um 99,5 Prozent“, erklärte er bei der Übergabe des Gerätes. Als Ortsverbandsvorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes dankte Bürgermeister Alfred Sonders für diese besondere Spende. „Hier zeigt ein Alsdorfer Unternehmen ein großes Herz für die Stadt und ihre Menschen! Ich freue mich, dass hierdurch ein ganz besonderer Schutz für alle im Kleiderladen ermöglicht wird.“ Denn nicht nur die Nachfrage nach gebrauchter Kleidung, Spielen und manchem mehr ist groß in dem Laden, auch das Team ist ordentlich gewachsen. Rund 40 Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler sind es derzeit, von 12 bis 84 Jahren. Sonders: „Sie alle können von dieser zusätzlichen Sicherheit profitieren, die der Luftfilter bietet.“ Darüber freuten sich bei der Übergabe an das Team neben Brigitte Hinkelmann auch ihre Stellvertreterin Sabine Ritzka sowie Christine und Andreas Laschütza. 

(apa 18.02.2021)

 Kontakt

Deutscher Roter Kleiderladen

Cäcilienstraße 9
52477 Alsdorf

Ansprechpartnerin:
Brigitte Hinkelmann


Telefon: 02404/ 9565811

© Stadt Alsdorf