Logo Alsdorf (Welle)

Vorgehensweise bei privaten Veranstaltungen im Stadtgebiet Alsdorf ab dem 01.10.2020


Foto: fietzfotos@pixabay.com

Grundsätzlich sind private Feiern aus einem herausragenden Anlass weiterhin zulässig. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Jubiläumsfeiern, Hochzeits-, Tauf- und runde Geburtstagsfeiern.

Jede Feierlichkeit ist dem A32 – Bürger- und Ordnungsamt per Mail anzuzeigen. Dabei sind die für die Durchführung der Veranstaltung verantwortlichen Personen mit Name, Anschrift und Telefonnummer sowie Ort der Veranstaltung, die Art der Veranstaltung und die voraussichtliche Teilnehmerzahl zu benennen. Die voraussichtliche Teilnehmerzahl ist so präzise wie möglich anzugeben und aufzulisten. Der oder die Verantwortliche hat die Teilnehmerliste während der Veranstaltung zu aktualisieren und dem A32 – Bürger- und Ordnungsamt nach der Veranstaltung zukommen zu lassen.

Die Anzahl der Gäste ist allerdings vom Wert der 7-Tages-Inzidenz der Stadt Alsdorf abhängig (hierbei handelt es sich nicht um die Zahl der tatsächlich am Corona-Virus erkrankten Personen):

a)       Liegt dieser Wert unter < 35, dürfen 150 Personen an der Feierlichkeit teilnehmen

b)      Liegt dieser Wert zwischen 35 und 50, dürfen 50 Personen an der Feierlichkeit teilnehmen.

c)       Liegt dieser Wert über > 50, dürfen lediglich 25 Personen an der Feierlichkeit teilnehmen.

Der 7-Tages-Inzidenz-Wert ändert sich täglich. Wie hoch er ist, kann bei der hiesigen Ordnungsbehörde zwecks weiterer Planung erfragt werden.

Sollte eine Feierlichkeit unter Alternative c) fallen, aber dennoch beabsichtigt werden, mehr als 25 Gäste einzuladen, muss ein besonderes Hygienekonzept gemäß § 2b CoronaSchVO erstellt und der Ordnungsbehörde vorgelegt werden. Diese entscheidet dann über den Einzelfall.

Ein besonderes Hygienekonzept muss folgendes enthalten:

-          Maßnahmen zur Einhaltung des Mindestabstandes zwischen Personen,

-          Maßnahmen zur ausreichenden Belüftung geschlossener Räume,

-          Maßnahmen zur besonderen Infektionshygiene durch angepasste
           Reinigungsintervalle,

-          ausreichend Handdesinfektionsgelegenheiten,

-          Informationstafeln zum infektionsschutzgerechtem Verhalten,

-          Regelung der Verantwortlichkeit/ Kontrolle,

-          die Einreichung eines Sitzplanes

Der Antrag auf Ausnahmegenehmigung muss zudem eine Begründung enthalten, warum eine Verschiebung oder Absage der Veranstaltung nicht in Betracht kommt.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Ordnungsbehörde gemäß § 16 CoronaSchVO dazu befugt ist, im Einzelfall weitere Schutzmaßnahmen anzuordnen.

Zudem können die Feste und Veranstaltungen aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens kurzfristig abgesagt werden (§2a CoronaSchVO).

(apa 01.10.2020)

 Kontakt

Frank Dohms
Ordnungsamt

Stadt Alsdorf
A 32 Bürger- und Ordnungsamt

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 238
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 238
E-Mail: frank.dohms@alsdorf.de

 Kontakt

Anne Koerner
Ordnungsamt

Stadt Alsdorf
A 32 Bürger- und Ordnungsamt

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 229
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 229
E-Mail: anne.koerner@alsdorf.de

© Stadt Alsdorf