Logo Alsdorf (Welle)

Alsdorf kann auch künftig eine Lehrrettungswache vorweisen




Auch künftig kann die Stadt Alsdorf eine Lehrrettungswache vorweisen. Die Anerkennung wurde jetzt von der Städteregion Aachen verlängert, die verantwortlicher Träger des Rettungsdienstes in der gesamten Städteregion ist.

Seit 1996 besitzt die Alsdorfer Feuer- und Rettungswache die Genehmigung, als Lehrrettungswache tätig zu sein. Diese Genehmigung wurde nun unbefristet verlängert. "Für uns ein klares Zeichen, dass im Bereich der Ausbildung hervorragende Arbeit geleistet wird. Dazu gratuliere ich den Kolleginnen und Kollegen herzlich", freut sich der Erste Beigeordnete Ralf Kahlen.

Die Alsdorfer Lehrrettungswache hält - dem aktuellen Rettungsdienstbedarfsplan der Städteregion Aachen entsprechend - zwei Rettungswagen vor. Ein Rettungswagen ist ganzjährige 24 Stunden pro Tag einsatzbereit, der zweite ist 12 Stunden einsatzbereit. Diese beiden Fahrzeuge werden momentan durch 47 Beamte und vier Angestellte der Feuerwehr Alsdorf gemeinsam besetzt.

Diese Mitarbeiter sind alle ausgebildete Rettungssanitäter oder Rettungsassistenten oder Notfallsanitäter, zusätzlich sind Lehrrettungsassistenten und Praxisanleiter aktiv, die für die Aus- und Fortbildung der eingesetzten Mitarbeiter verantwortlich sind. Im Sachgebiet Rettungsdienst werden sie unter der Leitung von Olaf Gesell und David Hilgers eingesetzt. Innerhalb der Feuer- und Rettungswache werden auf Grund der nun verlängerten Genehmigung auch weiterhin alle eigenen Auszubildenden – bis zu sechs pro Jahr -, die den Beruf des Feuerwehrmannes erlernen oder eine rein rettungsdienstliche Ausbildung erhalten, eigenständig aus- und fortgebildet.

Angestrebt ist es in den kommenden Jahren, zusätzlich eine dreijährige Vollausbildung zum Notfallsanitäter anzubieten, die auf Grundlage der nun verlängerten Genehmigung möglich ist.

Auch externe Auszubildende und Praktikanten profitieren von der Lehrrettungswache, die dort ihre erforderlichen Stunden in der Praxis auch auf einem Rettungswagen ableisten können. 

(apa 18.09.2020)

 Kontakt

Christoph Simon
Pressesprecher 

Andreas Wolf
Pressesprecher

Feuerwehr der Stadt Alsdorf
Am Feuerwehrhaus
52477 Alsdorf 

Tel.: 02404 / 913310

E-Mail: 
pressesprecher@feuerwehr-alsdorf.de

Internet: 
www.feuerwehr-alsdorf.de
www.facebook.com/feuerwehr.alsdorf

© Stadt Alsdorf