Logo Alsdorf (Welle)

Freudentränen und Standing Ovations auf der Versammlung der Alsdorfer Wehr


Versammlung mit dem geehrten Hubert Hennes (2.Person von rechts) und Manfred Thelen (1. Person von rechts)

Es war ein Abend der besonderen Art. Eine Feuerwehrversammlung mit zwei einzigartigen Momenten, die zu minutenlangen Standing Ovations und Freudentränen führten. Am Donnerstagabend, den 10. September, hatte die Wehrführung der Feuerwehr Alsdorf zu einer Versammlung eingeladen, anlässlich dieser Beförderungen, Ernennungen und Ehrungen von Einsatzkräften ausgesprochen werden sollten. Zur Einhaltung der Abstandregeln konnte die Wehr dankenderweise auf die großen Räumlichkeiten der Stadthalle Alsdorf zurückgreifen und gleichzeitig eine gebührende Atmosphäre für den Anlass kreieren.

Es war der Abend, auf den so viele Einsatzkräfte coronabedingt etwas länger als gewohnt gewartet hatten. Nach dem traditionellen Totengedenken verstorbener Feuerwehrkameradinnen und -kameraden, wurden begrüßende Worte des Kreisbrandmeisters der Städteregion Aachen Thomas Sprank und des Bürgermeisters der Stadt Alsdorf Alfred Sonders übermittelt. Auch der Erste Beigeordnete der Stadt Ralph Kahlen, der Bezirksbrandmeister Heinz Peter Brandenberg und der Stellv. Amtsleiter des Bürger- und Ordnungsamtes, Frank Dohms, mit der Sachbearbeiterin für Feuerwehrangelegenheiten waren der Einladung der Wehrführung gefolgt. Man blickte gemeinsam zurück auf ein außergewöhnliches Jahr mit besonderen Anforderungen an die Einsatzkräfte der Alsdorf Feuerwehr. Umso wichtiger sei es, besondere Leistungen zu ehren und zu würdigen, denn eine Freiwillige Feuerwehr lebt von dem Engagement der Einsatzkräfte, so Alfred Sonders.

So wurden nach und nach die Einsatzkräfte einzeln vom Wehrleiter Markus Dohms und seinem Stellvertreter Christian Becker mit Mund-Nase-Schutz nach vorne gebeten, um die insgesamt 16 Beförderungs- und fünf Ernennungsurkunden entgegenzunehmen. Nachdem alle Einsatzkräfte ihre Plätze wieder eingenommen hatten wurde es ruhiger, denn es galt Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften in der Freiwilligen Feuerwehr Alsdorf auszusprechen. Insgesamt 20 an der Zahl, wobei die letzten beiden Ehrungen des Abends zu besonders emotionalen Momenten während der Versammlung führten.

Hubert Hennes wurde im Alter von 96 Jahren für seine 80-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Alsdorf geehrt. Als besondere Anerkennung für sein außerordentliches verlas Kreisbrandmeister Thomas Sprank voller Respekt und Stolz die Niederschrift zu Hubert Hennes Werdegang in der Alsdorfer Feuerwehr.

----

Hubert Hennes trat 1940 in die Freiwillige Feuerwehr Alsdorf ein und durchlief schnell alle Stufen der Ausbildung und Beförderungen die nur durch seinen Wehrdienst von 1942 bis 1945 unterbrochen wurden. 1945 wurde er zum stellv. Wehrleiter ernannt und 1968 zum stellv. Kreisbrandmeister des Kreises Aachen. In seiner Funktion als stellv. Kreisbrandmeister wurde er Vorstandsmitglied des Landesfeuerwehrverbandes und Mitglied des Deutschen Feuerwehrausschusses. 1985 Ehrenvorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes ernannt und übernahm den Vorsitz als Leiter der Ehrenabteilung auf Kreisebene. Zahlreiche Auszeichnungen für seine Verdienste im Feuerlöschwesen waren äußeres Zeichen für seine Arbeit im Sinne des Ehrenamtes. Die wohl höchste Auszeichnung wurde ihm im Mai 1984 durch den Herrn Bundespräsidenten verliehen. Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

----

Alle Anwesenden des Abends zeigten sich sichtlich gerührt und würdigten das Lebenswerk von Hubert Hennes mit Applaus und einer minutenlangen Standing Ovation.

Die zweite und somit letzte Ehrung des Abends galt dem Feuerwehrkamerad Manfred Thelen. Bevor jedoch die seltene Ehrung von Bezirks- und Kreisbrandmeister ausgesprochen werden konnte, wurden zwei Überraschungsgäste des Abends in den Saal gebeten. Sie haben über Jahre hinweg sein Amt in der Feuerwehr tatkräftig unterstützt, daher waren sie an diesem Abend dazu eingeladen an der besonderen Ehrung teilzuhaben. Manfred Thelen zeigte sich sichtlich gerührt von der Anwesenheit seiner Frau und seines Sohnes. Für seinen unermüdlichen Einsatz für die Belange der Alsdorfer Feuerwehr und für die besonderen Verdienste in der Verbandsarbeit im deutschen Feuerwehrwesen wurde er als erstes Mitglied in der Geschichte der Feuerwehr Alsdorf mit der silbernen Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet. Eine besondere und seltene Auszeichnung, die zu einer zweiten Standing Ovation des Abends führte.

Als letzten Programmpunkt der Versammlung wurde die Anhörung der Wehr eingeleitet, denn an diesem Abend galt es einen Kandidaten für den Posten des zweiten stellv. Wehrleiters der Feuerwehr Alsdorf zu finden. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde die Gesamtwehr angehört. Das Ergebnis dieser Anhörung wird nun durch den Kreisbrandmeister dem Rat der Stadt Alsdorf mitgeteilt.

(apa 14.09.2020)

 Kontakt

Christoph Simon
Brandmeister u. Pressesprecher 

Andreas Wolf
Pressesprecher

Feuerwehr der Stadt Alsdorf
Am Feuerwehrhaus
52477 Alsdorf 

Tel.: 02404 / 913310

E-Mail: 
pressesprecher@feuerwehr-alsdorf.de

Internet: 
www.feuerwehr-alsdorf.de
www.facebook.com/feuerwehr.alsdorf

© Stadt Alsdorf