Logo Alsdorf (Welle)

Mehr Kindergartenplätze für Alsdorfer Kinder: Spatenstich für die neue AWO-Kita Mittendrin in der Hans-Böckler-Straße 




Mit einem gemeinsamen Spatenstich durch den AWO Kreisverband Aachen-Land e.V. als Bauherr und dem Architekten Michael Hinzen wurde der Baubeginn für die neue Kita Mittendrin in der Hans-Böckler-Straße in Alsdorf-Hoengen gefeiert – so wie man zu diesen Zeiten eben feiert, mit Abstand und wenigen Gästen, aber dafür mit tollem Wetter und jeder Menge Vorfreude auf die neue Einrichtung. Im nächsten Frühjahr soll die Kita, die nach dem offenen Konzept arbeitet und Platz für ca. 105 Kinder bietet, fertiggestellt werden.

Der Standort für das neue Gebäude war schnell gefunden. Das Außengelände der aktuellen Kita Mittendrin sollte es sein und nachdem noch ein Teil Grundstück dazugekauft werden konnte, bot sich auf nun ca. 5.500 m² der optimale Standort für das neue Bauvorhaben. Kinder, Familien und Mitarbeiter*innen können von nun an alle Baufortschritte von „nebenan“ beobachten und die neue Einrichtung mit ca. 1.400 m² Nutzfläche wachsen sehen. Mit der neuen Kita wird einerseits das immer weiterentwickelte pädagogische Konzept der AWO-KiSA gUG (haftungsbeschränkt) als Träger und der Kita Mittendrin als Einrichtung, aber auch die nachhaltige ökologische Orientierung umgesetzt. Corona hat die Planungen und Umsetzungen nur wenig behindert und so konnten die bisherigen Bautätigkeiten den Umständen entsprechend nahezu ungebremst durchgeführt werden.

Die neue Kita entsteht nach Plänen des Architekturbüros Michael Hinzen. Die Baukosten für den Neubau belaufen sich auf ca. 4,4 Millionen Euro.

Die 1986 erbaute Kita Mittendrin ist schon jetzt eine von insgesamt 11 Kindertages-einrichtungen der AWO-KiSA gUG (haftungsbeschränkt) in der StädteRegion Aachen und ist seit 2006 als Familienzentrum zertifiziert. Geschäftsführerin Silke Arens freut sich über den Baubeginn und erzählt „ Mit der Planung des Baus berücksichtigen wir von Beginn an pädagogische Konzepte, um für Kinder und unsere Mitarbeiter*innen optimale Bedingungen zu schaffen.“

Ein Neubau ist eine gute Gelegenheit für einen Neustart – das dachte sich wohl auch Rosi Kolberg, die bereits von Anfang an als Einrichtungsleitung in der Kita Mittendrin tätig ist. Wieso nicht mal einen Gang zurückschalten und jemandem anderen die Gelegenheit geben die neue Einrichtung wachsen zu lassen? Gesagt, getan und so wird Linda Schaffert den Posten als neue Einrichtungsleitung ab Sommer übernehmen.

Bürgermeister Alfred Sonders dankte der AWO für die Zusammenarbeit und ihren Beitrag zur Trägervielfalt in Alsdorf. Die Stadt hatte durch die Arrondierung des Grundstücks den Neubau mit einer zusätzlichen Gruppe frei gemacht.

Sonders: „Zug um Zug  setzen wir den Ausbau mit Kitaplätzen fort.“ Die Stadt plant in naher Zukunft 4 weitere Übergangsgruppen in der alten Marienschule sowie zwei weitere neue Kitas an der Feldstraße und auf dem ehemaligen Sportplatz von Viktoria Alsdorf an der Schaufenberger Straße mit jeweils 5 – 6 Gruppen.

(apa 10.06.2020)

 Kontakt

Ruth Classen

Stadt Alsdorf
A 51 Jugendamt 

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 423
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 423
E-Mail: ruth.classen@alsdorf.de

© Stadt Alsdorf