Logo Alsdorf (Welle)

Stadt Alsdorf zieht im April keine Elternbeiträge ein




Das Land NRW hat – um die weitere Verbreitung der Corona-Virus-Infektionen zu bremsen – ein weitreichendes Betretungsverbot für die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, also für Kitas und Kindertagespflege sowie die Schließung der Schulen und der Offenen Ganztagsschulen (OGS) angeordnet. Ausgenommen ist bislang die Betreuung von Kindern, deren Eltern als „Schlüsselpersonen in systemrelevanten Bereichen“ arbeiten. Daher stehen die genannten Betreuungsmöglichkeiten für die meisten Eltern in der Regel zurzeit nicht zu Verfügung.

Ausgelöst durch diese Situation kommt es vermehrt zu Anfragen von Eltern, in wie weit Elternbeiträge zu zahlen sind. Auch auf Landesebene werden zu diesem Thema Abstimmungsgespräche zwischen der Landesregierung und den kommunalen Spitzenverbänden geführt, um eine einheitliche Handhabung in den Kommunen zu ermöglichen. Ein Ergebnis liegt aktuell noch nicht vor.

Die Stadt Alsdorf wird daher für den Monat April die Einziehung der Elternbeiträge für die genannten Bereiche aussetzen. Somit sollen Eltern in dieser schwierigen Zeit zunächst in einer Größenordnung von ca. 190.000 Euro finanziell entlastet werden. Über die abschließende Verfahrensweise haben die politischen Gremien zu einem späteren Zeitpunkt unter Berücksichtigung der aktuellen Erlasslage des Landes NRW zu entscheiden, teilt Bürgermeister Alfred Sonders in Absprache mit den Vorsitzenden der Ratsfraktionen mit.

Die Umsetzung sieht wie folgt aus:
Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung erfolgt zunächst kein formeller Bescheid.
Erziehungsberechtigte, die ein Lastschriftmandat erteilt haben, unternehmen im Moment nichts.
Der Einzug der Beiträge wird durch die Stadt für den Monat April nicht ausgeführt.
Sofern Beiträge aufgrund eines Dauerauftrages oder einer Einzahlung erfolgen, werden die Erziehungsberechtigten gebeten, diese/n für den Monat April nicht auszuführen.

Über die weitere Entwicklung wird die Stadt Alsdorf in gewohnter Weise informieren. 

(apa 25.03.2020)

 Kontakt

Diana Erichson 

Stadt Alsdorf
A 51 Jugendamt

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 257
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 257
E-Mail: diana.erichson@alsdorf.de

 Kontakt

Inna Schulz

Stadt Alsdorf
A 51 Jugendamt

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 254
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 254
E-Mail: inna.schulz@alsdorf.de

© Stadt Alsdorf