Logo Alsdorf (Welle)

Sportanlage am Energeticon offiziell eröffnet




Der Ball kann endlich rollen auf der Sportanlage am Energeticon (Herzogenrather Straße).Nach nur einem Jahr seit Baubeginn wurde nun die Anlage offiziell eröffnet. Vor Vereinsvertretern  - der SC Kellersberg und der 1. FJC Alsdorf – haben auf der Anlage eine neue sportliche heimat gefunden – Vertretern aus Rat und Verwaltung und interessierten Bürgern und Anwohnern sowie am Bau beteiligte Firmen, konnte Bürgermeister Alfred Sonders den „Startschuss“ für eine sportlich erfolgreiche Zukunft geben. „Mir geht jedes Mal das Herz auf, wenn ich hier vorbei fahre und den betrieb auf dem Sportplatz sehe. Da hat die Stadtentwicklungs Alsdorf GmbH ganze Arbeit geleistet.“

Die Stadtentwicklung Alsdorf GmbH (SEA) hatte im Auftrag der Stadt Alsdorf die gesamte Baumaßnahme mit der Errichtung der Sportanlage, einer sogenannten Kampfbahn Typ C, mit einem Groß- und Kleinspielfeld, Flutlichtanlage, Tartan-Laufbahn, Leichtathletikanlagen und einem Gemeinschaftsgebäude für zwei Vereinsheime entworfen, geplant und mit externen Fachplanern fristgerecht umgesetzt.

Die gesamte Grundstücksfläche beträgt 26.800 m². Die Sportanlage ist umrahmt von einer Zaunanlage mit angrenzendem begrüntem Erdwall. Das Gemeinschaftsgebäude von 468 m² Bruttogeschossfläche ist ein barrierefreies, eingeschossiges Gebäude in Massivbauweise mit flach geneigtem Pultdach sowie moderner und nachhaltiger Ausstattung. In Anlehnung an das benachbarte, denkmalgeschützte Gebäude wurde das Gemeinschaftsgebäude mit einer Klinkerfassade und untergeordneten Putzflächen ausgeführt. Das Gemeinschaftsgebäude wurde mit vier Mannschaftsumkleiden und Sanitärbereichen, zwei Schiedsrichterumkleiden, zwei Vereinsräumen, zwei Geschäftszimmern,  zwei Teeküchen und Abstellräume sowie einem Technikraum und behindertengerechter WC-Anlage errichtet. Das Gebäude beinhaltet außerdem eine energieeffiziente Fußbodenheizung, moderne Sanitär- und Lüftungsanlagen, LED- Beleuchtung und eine Photovoltaikanlage. Zusätzliche 34 Parkplätze, inklusive behindertengerechter Stellplätze stehen den Nutzern und Besuchern der Sportanlage zur Verfügung. Die Gesamtkosten für die Sportanlage betragen etwa 3,5 Millionen Euro und wurden aus dem Förderprogramm „Kommunales Investitionsförderungsgesetz“ von Bund und Land NRW gefördert.

Erfreut zeigten sich auch die Sportlehrer des angrenzenden Kultur- und Bildungszentrums (KuBiz) Sebastian Gagelmann (Gymnasium) und Thomas Bales (Realschule): „Jetzt haben wir optimale Bedingungen, um unseren Schülern den Erwerb des Sportabzeichens zu ermöglichen.“

Zufrieden sind auch die Vorsitzenden der auf der Anlage Fußball spielenden Vereine, die Vorsitzenden Frank Dohmen (SC Kellersberg) und Norbert Leschnik (1. FJC Alsdorf): „Hier haben wir jetzt eine neue Heimat gefunden.“

(apa 15.10.2019)

 Kontakt

Stadtentwicklung Alsdorf GmbH

Burgstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 599 780
Fax: 0 24 04 / 599 78 19

E-Mail: 
info@stadtentwicklung-alsdorf.de

Internet: 
www.stadtentwicklung-alsdorf.de 

© Stadt Alsdorf