Logo Alsdorf (Welle)

Rettungsdienst fordert Polizeikräfte zum Eigenschutz an




Am frühen Donnerstagmorgen kam es zu einem Angriff auf die Rettungskräfte der Feuerwehr Alsdorf.

Ein besorgter Bürger hatte in den Morgenstunden einen auf dem Bürgersteig liegenden, augenscheinlich schlafenden Mann entdeckt und vorsorglich den Notruf abgesetzt.

Beim Eintreffen der alarmierten Kräfte fanden diese die gemeldete Person vor. Auf das freundliche Nachfragen zum Wohlbefinden reagierte die Person zunehmend aggressiv. Jegliche Versuche den Mann zu beruhigen blieben erfolglos. Als plötzlich eine Bierflasche zum Schlagwerkzeug gezückt wurde, zogen sich die Rettungskräfte in den Rettungswagen zurück und entfernten sich einige Meter von dem Aggressor. Über Funk alarmierten die Einsatzkräfte die Polizei zur Einsatzstelle.

Plötzlich und unvermittelt warf der Betroffene die bereits zuvor als Nahkampfmittel gezückte Bierflasche gegen das Heck des Rettungswagens.

Der Rettungsdienst entschied bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei im Fahrzeug zu verbleiben und reagierte defensiv.

Bei der Ankunft der Beamten war die Person flüchtig. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

(apa 23.08.2019)

 Kontakt

Christoph Simon
Brandmeister u. Pressesprecher 

Andreas Wolf
Pressesprecher

Feuerwehr der Stadt Alsdorf
Am Feuerwehrhaus
52477 Alsdorf 

Tel.: 02404 / 913310

E-Mail: 
pressesprecher@feuerwehr-alsdorf.de

Internet: 
www.feuerwehr-alsdorf.de
www.facebook.com/feuerwehr.alsdorf

© Stadt Alsdorf