Logo Alsdorf (Welle)

Einsatzreicher Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Alsdorf




Am vergangen Samstag fand der diesjährige Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Alsdorf im Feuerwehr-Gerätehaus des Löschzuges Hoengen statt.

21 Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren waren zum Dienst angetreten und freuten sich auf einen unvergesslichen Tag.

Auf dem Dienstplan standen neben der Fahrzeug- und Gerätekunde, gemeinschaftliches Kochen und natürlich der Einsatzdienst. Wie im realen Leben wussten die Jugendlichen nicht, was sie im Laufe des Tages erwarten würde.

Neben einigen nicht öffentlichen Einsätzen, galt es um 15:00 Uhr eine öffentliche Einsatzlage abzuarbeiten. Viele Mitglieder der Feuerwehr Alsdorf, sowie Eltern, Verwandte und Freunde der Jugendlichen waren der Einladung der Alsdorfer Wehrleitung gefolgt.

In der Falterstraße hatte sich ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf einem Betriebsgelände ereignet. Die Jugendfeuerwehr Alsdorf rückte daraufhin unter der Leitung vom Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Cremer mit mehreren Einsatzfahrzeugen vom Feuerwehr Gerätehaus in der Alten Wardener Straße zur Einsatzstelle aus. Neben der technischen Hilfeleistung, galt es einen austretenden Gefahrstoff aus einem durch den Unfall beschädigten Behälter zu bestimmen und bestmöglich zu neutralisieren. Gekonnt meisterten die Jugendlichen die brisante Einsatzlage mit insgesamt vier Verletzten unter Beobachtung der zahlreichen Besucher.

Nach Abschluss der Übung lobte der stellvertretende Wehrleiter Markus Dohms die Leistung der Jugendlichen, die bei dieser Einsatzübung „wirklich große Arbeit geleistet hatten“. Ebenso Bürgermeister Alfred Sonders, sprach ein großes Lob aus und bedankte sich neben den Jugendlichen auch bei den Eltern, die das ehrenamtliche Engagement ihrer Kinder unterstützen. Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Cremer bedankte sich bei seinem Team und bei der Familie Plum, die ihr Betriebsgelände für die öffentliche Übung der Jugendfeuerwehr bereitgestellt hatte.

Neben der Großübung in der Falterstraße, galt es im Laufe des Berufsfeuerwehrtages eine nachgestellte Ölspur zu beseitigen, eine verschüttete Person zu retten, eine Personensuche erfolgreich abzuschließen, sowie einen Mülleimer- und Flächenbrand zu löschen. Nach rund 24 Stunden Einsatzdienst, war die Schicht bzw. der Berufsfeuerwehrtag 2018 beendet. Nun gilt es am Ball zu bleiben, auch in Zukunft Übungen zu fahren und an Schulungen der Jugendfeuerwehr teilzunehmen, mit dem Ziel der Überstellung mit dem 18. Lebensjahr. Wir wünschen den Mädchen und Jungen der Alsdorfer Jugendfeuerwehr weiterhin gutes Gelingen und viel Freude bei ihrem einzigartigen Hobby - der Freiwilligen Feuerwehr.

(apa 11.07.2018)

 Kontakt

Christoph Simon
Brandmeister u. Pressesprecher 

Feuerwehr Alsdorf
Am Feuerwehrhaus
52477 Alsdorf 

Tel.: 02404 / 913310

E-Mail: 
pressesprecher@feuerwehr-alsdorf.de

Internet: 
www.feuerwehr-alsdorf.de

© Stadt Alsdorf