Logo Alsdorf (Welle)

Neue Brücke vervollständigt Rundweg im Alsdorfer Tierpark


Den Weg symbolisch freigeschaufelt: Neben Bürgermeister Alfred Sonders (3.v.r.) griffen Tierparkleiter Stefan Heffels (r.) sowie Selina Schöppe und Friedrich Wagner (Ingenieurbüro Wagner und Koll), Architekt Frank Schneiderwind, Ernst Erasmus, Prokurist der Alsdorfer Freizeitobjektegesellschaft, Björn Schlun und Rainer Claßen (Firma Lambert Schlun GmbH, v.l.) zu den Spaten.

Im Januar soll der Rundweg am Wildgehege im Alsdorfer Tierpark wieder komplett sein. Jüngst hat der Bau einer neuen, massiven Brücke begonnen. Deren hölzerne Vorgängerin war nach gut 40 Jahren marode geworden und nicht mehr nutzbar. Zudem war sie aufgrund ihrer starken Wölbung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte nur schwer passierbar. "Wir werden die neue Brücke deutlich flacher und so barrierefrei anlegen wie möglich", blickte Bürgermeister Alfred Sonders bei der Vorstellung voraus. Ganz eben kann sie allerdings nicht sein, denn sie dient nicht nur Fußgängern und Radfahrern, sondern unter ihr müssen Hirsche und Rehe queren können. Und ein Hirsch mit Geweih ist nicht eben klein, weshalb die lichte Höhe der Brücke 3,30 Meter beträgt. "Damit die Brücke an ihrem Mittelpunkt möglichst flach bleiben kann, haben wir für die Tiere unterhalb den Weg ein wenig freigeschaufelt", sagt Alfred Sonders mit Blick auf umfangreiche Erdarbeiten. Etwa 10,30 Meter misst das Brückengeländer pro Seite, insgesamt werden beim Bau 35 Meter Fußweg erneuert und gepflastert. Die Städteregion Aachen fördert das Projekt mit 25.000 Euro, die Bau- und Planungskosten belaufen sich insgesamt auf 250.000 Euro, die abzüglich des Zuschusses von der Stadt Alsdorf getragen werden. Mit der Brücke wird die umfangreiche Attraktivierung des Tierparks zu dessen 50-jährigem Bestehen abgerundet. Auch das neu gestaltete Gelände am "Froschteich" wird in den kommenden Wochen den letzten Schliff erhalten. Sonders: "Dann wird der Tierpark sich seinen Besuchern rundum top gestaltet präsentieren." Der Eintritt bleibt weiterhin frei, einzig eine Parkgebühr fällt am Gelände an. Die wird zum kommenden Jahr von zwei auf drei Euro pro Tag und Stellplatz angehoben. Sonders: "Die Parkgebühren werden weiterhin vollständig in den Unterhalt des Tierparks investiert."

(apa 02.11.2017)

 Kontakt

Ansprechpartner für den Grillplatz und alle Belange rund um den Alsdorfer Tierpark:

Alsdorfer Freizeitobjekte GmbH
Tierpark Alsdorf

Geschäftsleitung:
ppa. Ernst Erasmus 

Telefon: 0 24 04 / 90 60 - 0
Fax: 0 24 04 / 90 60 51

E-Mail: 
info@stadthalle-alsdorf.de

Internet: 
www.stadthalle-alsdorf.de

© Stadt Alsdorf