Logo Alsdorf (Welle)

Die Gustav-Heinemann-Gesamtschule engagiert sich wieder bei internationalem Theaterprojekt




Wie im vergangenen Jahr nehmen Schüler der Gustav-Heinemann-Gesamtschule auch 2017 am "Bina Mira"-Friedens-Theaterfestival teil. Unter dem Motto: „Jung, tolerant, multikuturell europäisch vereint“, treffen sich diesmal nahezu 100 Jugendliche aus fünf europäischen Ländern: Belgien, Bosnien und Herzegowina, Deutschland, Serbien und Slowenien.

Bina Mira, „Bühne des Friedens“, steht dafür, dass junge Menschen zusammen finden, Theaterstücke vorbereiten, vorspielen und darüber diskutieren.  Gelebtes friedvolles Europa im Rahmen von Theateraufführungen, Kunst- und Theaterworkshops – diese internationalen Begegnung fordert Jugendliche heraus, ihre Fähigkeiten selbstsicher, vertrauensvoll und kooperativ zu zeigen.

Wir sind motiviert und neugierig auf diese neuartige Erfahrung. Wir, der Kurs Darstellen & Gestalten des 10. Jahrgangs unter der Leitung von Lenka Novotny und Hilke Buck, haben ein Theaterstück erstellt, das in das "Bina Mira"-Projekt des Aachener Netzwerks für humanitäre Hilfe und interkulturelle Friedensarbeit passt.

Unser Stück: "mainstreams- brainstreams" zeigt, wie sich Jugendliche verstricken im Mainstream der gesellschaftlichen Identifikationsmuster.

Verstrickt, verknüpft und verwirrend vernetzt suchen
die Figuren einen Weg, dem Wirrwarr zu entfliehen.

Entsprechend den sichtbaren, verzwickten Begegnungsweisen junger Menschen wirkt die innere Gedankenwelt der Figuren. Die Gehirnströme (brainstreams) bilden ein undurchsichtiges Gespinst.  Das ambivalente Verstrickspiel mit den Wollfäden manifestiert  anschaulich die Irrungen und Wirrungen in der Entwicklung der Figuren.  Tragisch daran ist, dass die verknüpften Fäden gleichermaßen leiten und Sicherheit bieten, wie sie eine freie Entfaltung erschweren und behindern. Der Weg aus diesem Irrgarten ist beschwerlich, das Ziel jedoch lohnenswert.

http://bina-mira.de/

BINA MIRA

(apa 13.09.2017)

Kontakt

Anke Libber
Amtsleiterin

Stadt Alsdorf
A 40 Schul- und Sportamt

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 348
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 348
© Stadt Alsdorf