Logo Alsdorf (Welle)

Von Affen, Elefanten und sehr netten Schmetterlingen: Stadtbücherei lädt Kinder ein – Leseförderung wird groß geschrieben


Treffpunkt Bücherei: das Team der Stadtbücherei Alsdorf freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher.

Die Stadtbücherei ist schon lange nicht mehr nur ein Ort an dem man Bücher, Hörbücher, DVDs und Zeitschriften ausleihen kann sondern inzwischen für viele Besucher ein Ort zum Treffen, Lesen, Lernen und Spaß. Hier treffen sich Alt und Jung und es gilt die klare Botschaft: Die Bibliothek steht jedem offen, unabhängig von Einkommen, Bildung, Kultur, Herkunft oder Lebensform. Die Bücherei ist ein wichtiger Ort des sozialen Miteinanders und bietet die Möglichkeit der Begegnung der unterschiedlichen Mitglieder unserer Gesellschaft. Hier kann man sich austauschen, besser kennenlernen und so entstehen ein besseres Verständnis und auch ein interkultureller Dialog.

Für viele Schüler und Jugendliche ist die Bibliothek zum Treffpunkt geworden, wo man gemeinsam lernen kann und zugleich die nötigen Informationen erhält. Das Bibliotheksteam unterstützt mit qualifizierter Beratung und hilft beim Finden verlässlicher Informationen.

In der Stadtbücherei Alsdorf steht die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besonders im Vordergrund. Diesen den Weg zum und die Freude am Buch zu zeigen, ist ein wichtiges Ziel und neben zahlreichen Führungen für Kindergärten und Schulen, finden in der Stadtbücherei Alsdorf regelmäßige Veranstaltungen statt.

So gibt es für die Kleinsten bis vier Jahre an jedem letzten Dienstag im Monat um 10 Uhr (außer in den Ferien) die Bilderbuchmäuse. Hier gibt es hilfreiche Ratschläge zum Umgang mit Bilderbüchern und es wird gespielt, gesungen und erzählt. So wird am 26. September das Bilderbuch „Elmar rettet den kleinen Elefanten“ im Mittelpunkt stehen. Diese Geschichte erzählt wie Elmar an einem Regentag einen kleinen Elefanten findet, der auf einer von Regenwasser umfluteten Insel gefangen ist. Mit Hilfe der anderen Tiere kann Elmar den Kleinen retten und es zeigt sich: Zusammen können wir es schaffen.

Am 17. Oktober sucht ein kleiner Affe mit Hilfe eines sehr netten Schmetterlings nach seiner Mutter und es gibt in „Wo ist Mami?“ viele Versuche bis die Mami gefunden wird. Ein süß gezeichnetes Buch, das geschickt logisches Denken und Kombinationsfähigkeit schult.

Für die Größeren bis zehn Jahre findet an jedem letzten Freitag im Monat um 16:30 Uhr (nicht in den Ferien) die Aktion „Vorlesen und Malen“ statt. Es wird eine Geschichte vorgelesen und im Anschluss daran, können die Kinder mit den bereitgestellten Malutensilien Motive aus den Geschichten selbst aufs Papier bringen. Die nächsten Termine mit der Vorlesepatin Keziban Yilmaz sind der 29. September mit dem Titel „Der kleine Gott und die Tiere“ und am 24. November „Lieselotte ist krank“.

Alle drei Monate gibt es donnerstags um 16:30 Uhr ein Bilderbuchkino für alle, die Lust haben mitzumachen. Dabei kann sich jeder in die Geschichte, deren Bilder mit dem Beamer auf die Leinwand projiziert werden, einbringen und so kommen viele neue Einzelheiten zur Erzählung dazu. Am 28. September wird „Die Schluckaufprinzessin“ als Bilderbuchkino gezeigt und diese Veranstaltung ist, wie alle anderen, kostenlos und jeder ist herzlich willkommen.

Seit einigen Jahren gibt es in der Stadtbücherei Alsdorf die Onleihe, das heißt jeder angemeldete Benutzer kann aus einem immer größer werdenden Kontingent von E-Books, E-Audios, E-Videos und E-Papers wählen und sich diese zu Hause, im Urlaub oder unterwegs rund um die Uhr auf seinen E-Book-Reader, sein Tablet oder sein Smartphone herunterladen. Zu der Onleihe Region Aachen gehören 14 Bibliotheken der Region und die hier ausleihbaren eBooks und eAudios sind für bis zu 14 Tagen ausleihbar, eVideos 7 Tage und ePapers und eMagazines je nach Titel für 1 – 24 Stunden. Nicht verfügbare Medien können kostenlos vorgemerkt werden und die Leihfrist endet automatisch. So sind Mahngebühren bei diesem Medium ausgeschlossen.

Eine Besonderheit der Alsdorfer Stadtbücherei ist die Artothek. Die vorhandenen Bilder und Skulpturen können entliehen werden und man kann sein Zuhause so mit Werken von Künstlern wie Christo, Ludwig Schaffrath und vielen mehr schmücken. Werke der Artothek werden für 8 Wochen entliehen, wobei Verlängerungen möglich sind, solange das Werk nicht vorgemerkt wird. Pro Ausleihe wird eine Gebühr von 1,50 Euro fällig.

Alles in allem bietet die Stadtbücherei Alsdorf jede Menge Möglichkeiten, Abwechslung und einen Ort, an dem man sich wirklich wohlfühlen kann! Informationen erteilt das team der Stadtbücherei unter Tel. 02404/93950.

(apa 04.09.2017)

 Kontakt

Stadt Alsdorf

Stadtbücherei Alsdorf
Leitung: N.N.

Denkmalplatz
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 9 39 50
Fax: 0 24 04 / 579 999 03

E-Mail:
stadtbuecherei@alsdorf.de

Internet:
www.stadtbuecherei-alsdorf.de


© Stadt Alsdorf