Logo Alsdorf (Welle)

Stadtbücherei Alsdorf bietet viele neue Medien für Sehbehinderte und Blinde an


Viele neue Medien für Sehbehinderte zur Hand: Die stellvertretende Büchereileiterin Heike Krämer, Bürgermeister Alfred Sonders und Bernd Neuefeind, zweiter Vorsitzender des Blinden- und Sehbehindertenvereins der Städteregion Aachen (v.l.), haben sie vorgestellt.

Durch eine großzügige Spende des Blinden- und Sehbehindertenvereins der Städteregion Aachen kann die Stadtbücherei Alsdorf zahlreiche neue Medien anbieten, die ganz auf  die Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen abgestimmt sind. Spaß machen können sie darüber hinaus allen Besuchern.

Die Reliefbücher sind in Punkt- und/oder Schwarzschrift geschrieben und die Bilder lassen sich durch die Kombination verschiedenster Materialien und einer erhabenen Darstellung ertasten. Dadurch sind sie auch für sehende Kinder, die sich gerne mit Bilderbüchern beschäftigen, in denen sie Dinge ertasten und fühlen können, sehr interessant.

Die Argon-Hörbücher im DAISY-Format bieten (nicht nur) für Sehgeschädigte fantastische Möglichkeiten. Bei DAISY handelt es sich um ein Format, das Text und Ton miteinander verbindet. So lassen sich Hörbücher bzw. Hörzeitschriften so strukturieren, dass der blinde Nutzer darin blättern und schmökern kann, so als ob er ein gedrucktes Buch in Händen hält. DAISY erlaubt es Hörmedien so zu gestalten, dass die Nutzer von Abschnitt zu Abschnitt, seitenweise, ja sogar wort- oder satzweise darin navigieren können. Gewünschte Stellen lassen sich in dieser Weise schnell auffinden. Verpackt sind die einzelnen Hörbücher in einer DVD-Box mit Braille-Aufschrift, so dass sich Autor und Titel auch für Sehbehinderte und Blinde bereits auf der Hülle erkennen lassen.

Besonders für kleine Nutzer sind die Tonies ein neues Medium in der Stadtbücherei Alsdorf, das ganz sicher begeistern wird. Dazu wurden zwei Abspielgeräte angeschafft von denen eins in der Bücherei zum Ausprobieren bleiben wird, während das andere ausgeliehen werden kann. Die Tonie-Figuren sehen nicht nur lustig aus, sondern jede erzählt auf dem Abspielgerät eine Geschichte. Dabei ist die robuste Spielfigur spezifisch dem Inhalt angepasst, so dass sehbehinderte Kinder bereits an der Form die Geschichte erfühlen und sehende Kinder sie erkennen können.

Außerdem gibt es eine Auswahl von DVDs mit Audiodeskription. Unter Audiodeskription versteht man einen vor allem für blinde und sehbehinderte Menschen entwickelten Service, bei dem das, was im Film im Bild zu sehen ist, von einem Sprecher oder einer Sprecherin beschrieben wird. Das sind Informationen zur Handlung, zum Aussehen der Personen, zu deren Körpersprache und Gesichtsausdrücken sowie über Kostüme und Schauplätze. Nur durch Hören lässt sich der Film jetzt verstehen, er ist zum Hörfilm geworden.

Bürgermeister Alfred Sonders begrüßt die Ausweitung des Angebotes von Medien für sehbehinderte Nutzer. „Wir sind in vielen Bereichen der Stadt sehr erfolgreich darin, die Barrierefreiheit voranzubringen. Sie ist nicht nur ein großes Thema, wenn es um neue Baugebiete und Mehrgenerationenhäuser geht, sondern gehört ganz selbstverständlich zum Alltag.“ Das wird hier beim Angebot in der Stadtbücherei besonders schön deutlich.“

All diese Medien werden in den Bestand eingearbeitet und können von den Benutzern ausgeliehen werden.  Fragen dazu werden gerne von den Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Alsdorf beantwortet. Kontakt zum Blinden- und Sehbehindertenverein der Städteregion Aachen ist möglich über den zweiten Vorsitzenden Bernd Neuefeind, Walhorner Straße 9, 52074 Aachen, sowie telefonisch unter 0241/70 100 9511 und per Mail: Neuefeind@bsv-staedteregion.de.

(apa 14.06.2017)

 Kontakt

Stadt Alsdorf

Stadtbücherei Alsdorf
Leitung: N.N.

Denkmalplatz
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 9 39 50
Fax: 0 24 04 / 579 999 03

E-Mail:
stadtbuecherei@alsdorf.de

Internet:
www.stadtbuecherei-alsdorf.de


© Stadt Alsdorf