Logo Alsdorf (Welle)

Mai Klassik 2017 mit Standing Ovations




Kaum dass die letzten Töne des „Quatuor pour la fin du Temps“ verklungen waren hielt es die Besucher des diesjährigen Mai Klassik Kammermusikfestivals nicht länger auf ihren Sitzen :  Mit Bravo-Rufen und lang anhaltendem Applaus machten die Klassikfans im Fördermaschinenhaus des Alsdorfer ENERGETICON das acht Sätze umfassende Werk zum heimlichen Höhepunkt des Festivals 2017. Die Komposition von O. Messiaen mit seinen extremen Stimmungsgegensätzen provoziert, entspricht nicht den gängigen Klischees des Genres Kammermusik. Die Solopassagen von Martin Spangenberg (Klarinette) und Hans-Christian Schweiker (Cello) waren besondere Glanzpunkte des über 50 Minuten langen Stücks.

Auch wenn alle Stücke des Gesamtprogramms wieder einen spannungsvollen Bogen durch die verschiedenen Spielarten der Kammermusik spannten hatten auch die Freitags- und Sonntagskonzerte mit Dvoraks G-Dur Streichquintett und Webers Klarinettenquintett B-Dur ihre Publikumslieblinge.

Als Schirmherr freute sich StädteRegionsrat Helmut Etschenberg über den großartigen Ruf, den sich das Alsdorfer Festival über sieben Jahre in der Region erworben hat: „Es gehört den festen kulturellen Glanzlichtern, die gerade hier im Aachener Nordraum den Struktur- und Imagewandel sehr positiv unterstützen.“

Professor Hans-Christian Schweiker als Intendant der Mai Klassiks hat bereits Programmideen für 2018 im Kopf, und ENERGETICON Geschäftsführer Harald Richter als Veranstalter hat schon die ersten festen Zusagen wichtiger Sponsoren. Die achte Auflage des beliebten Kammermusikevents im historischen Fördermaschinenhaus ist auf dem Weg.    

(apa 15.05.2017)

 Kontakt

Harald Richter
Geschäftsführer


ENERGETICON gGmbH
Konrad-Adenauer-Allee 7
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 59 911 - 11

E-Mail: 
harald.richter@energeticon.de

Internet: 
http://www.energeticon.de

© Stadt Alsdorf