Logo Alsdorf (Welle)

Autorenlesung stellt Kindern in der Stadtbücherei das Leben der Bergleute vor




Eine besondere Autorenlesung wird die Stadtbücherei Alsdorf am Mittwoch, 29. März 2017, präsentieren. Um 10 Uhr ist der Schriftsteller Heinrich Peuckmann zu Gast und stellt Kindern sein Buch „Tim und Anna fahren ein“ vor.

Bis heute prägen Gebäude der Zechenzeit das Stadtbild in Alsdorf- aber nicht wie früher auch das Leben der Menschen. Viele Kinder können sich gar nicht mehr vorstellen, wie die Arbeit in einem Steinkohlebergwerk ausgesehen hat. Heinrich Peuckmann bringt ihnen den Beruf des Bergmanns näher und zeigt, wie auch in Alsdorf das Berufsleben vieler Menschen einmal ausgesehen hat.

Heinrich Peuckmann wurde 1949 in Kamen geboren und wuchs in einer Bergmannsfamilie auf. Nach seinem Abitur in Unna studierte er Germanistik, evangelische Theologie und Geschichte an der Ruhr Universität in Bochum. Seine literarische Arbeit erstreckt sich auf Romane, Gedichte, Hörspiele, Theaterstücke und vieles mehr. In seinem Kinderbuch „Tim und Anna fahren ein“ erklärt Heinrich Peuckmann die spannende Welt des Bergbaus für Kinder anhand der Geschichte von Tim und Anna, die auf der Wiese ihres Onkels Albert zwei Pferde finden und von ihrem Onkel erfahren, dass dieser früher bei seiner Arbeit als Bergmann auch Pferde als Arbeitskollegen hatte.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Jahresprogramms „25 Jahre nach dem Ende des Bergbaus – Alsdorf entdeckt sich neu“ statt. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es bei den Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Alsdorf unter 02404/93950 oder per E-Mail unter stadtbuecherei@alsdorf.de.

(apa 03.03.2017)

 Kontakt

Stadt Alsdorf

Stadtbücherei Alsdorf
Leiterin: Angela Silberberg-Schön 

Denkmalplatz
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 9 39 50
Fax: 0 24 04 / 9 36 66

E-Mail:
stadtbuecherei@alsdorf.de

Internet:
www.stadtbuecherei-alsdorf.de


© Stadt Alsdorf