Logo Alsdorf (Welle)
Illustration
Ehrenamtler Ehrenamtskarte Alsdorf

Für gute Taten gibt’s in Alsdorf Gold: die Ehrenamtskarte  

Anerkennung für ehrenamtliches Engagement 

Wer sich ehrenamtlich und freiwillig engagiert, tut viel für andere, für die Gemeinschaft und für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Engagierte geben reichlich: Zeit, Zuwendung, Kompetenzen und oft genug auch Geld. Dieser hohe Einsatz ist nicht selbstverständlich und verdient Anerkennung. Deshalb gibt es jetzt die Ehrenamtskarte in Nordrhein-Westfalen und selbstverständlich auch in Alsdorf. Mit dieser “Goldkarte” sagen die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und die Stadt Alsdorf besonders Engagierten Dankeschön. Die Ehrenamtskarte hat einen praktischen Nutzen: Sie ermöglicht ihren Inhaberinnen und Inhabern Vergünstigungen in vielen öffentlichen und privaten Einrichtungen.

Was ist die Ehrenamtskarte?

Die Ehrenamtskarte ist eine Plastikkarte, wie Sie sie als Bank- oder Mitgliedskarte für Geldbörse und Brieftasche kennen. Sie erhalten die Karte kostenlos bei der Stadt Alsdorf für Ihr besonderes ehrenamtliches Engagement. Entdecken Sie im Alltag am Eingang oder Kassenhäuschen einer öffentlichen oder privaten Einrichtung den Hinweis „Ehrensache“, erhalten Sie dort bei Vorlage Ihrer Ehrenamtskarte attraktive Vergünstigungen.

Welche Vergünstigungen bekommen Sie?

Als Inhaberin oder Inhaber der Ehrenamtskarte werden Sie von vielen belohnt. Einrichtungen oder Unternehmen in Nordrhein-Westfalen, die das Projekt unterstützen, tragen einen entsprechenden Hinweis. Das können Museen, Bibliotheken, Theater, Schwimmbäder, Volkshochschulen und Parks genauso sein wie Einzelhändler, Apotheken, Kinos, Sportstätten oder Hotels. Sie räumen Ihnen bei Vorlage der Karte Vergünstigungen ein: Gratis-Eintritt, zwei Karten für den Preis von einer oder eine Ermäßigung. 

Die Liste der bisherigen örtlichen Partner der Ehrenamtskarte finden Sie auf der Homepage der Stadt Alsdorf unter www.alsdorf.de sowie bei dem Fachgebiet 3.1, Rita Gut, Zimmer 29, Tel.: 02404/50-364.

Im Internet finden Sie unter www.ehrensache.nrw.de eine stets aktuelle Übersicht aller landesweit geltenden Vergünstigungen.

Wer kann die Ehrenamtskarte bekommen?

Eine Ehrenamtskarte erhält, wer mindestens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden pro Jahr ehrenamtlich ohne Vergütung oder pauschale Aufwandsentschädigung nachweislich tätig ist. Es spielt keine Rolle, in welchem Bereich das Engagement erbracht wird. Auch können Tätigkeiten bei verschiedenen Organisationen zusammengerechnet werden, um die Anforderung eines mindestens fünfstündigen Engagements pro Woche zu erfüllen.

Wer gibt die Ehrenamtskarte aus?

Für die Ehrenamtskarte füllen Sie einen Bewerbungsbogen der Stadt Alsdorf aus. Auf der städtischen Homepage www.alsdorf.de finden Sie den Antrag zum herunterladen. Der Antrag muss von Ihrer Organisation oder Einrichtung unterschrieben werden. Sind Sie an verschiedenen Stellen aktiv, müssen Sie für jedes Engagement einen Bogen ausfüllen. Den fertigen Antrag geben Sie im Rathaus, Hubertusstraße 17, bei dem FG 3.1 -Soziales, bei Rita Gut, Zimmer 29, ab.

Wo und wie lange gilt die Karte?

Die Ehrenamtskarte gilt landesweit in allen am Projekt teilnehmenden Kommunen und in allen gekennzeichneten Einrichtungen außerhalb Ihres Wohnortes.

Die Karte hat eine begrenzte Laufzeit, in Alsdorf drei Jahre. Nach Ablauf können Sie selbstverständlich erneut eine Ehrenamtskarte beantragen. 

 

PDF

Kontakt

Rita Gut
Generationenbüro   

Stadt Alsdorf
FG 3.1 Soziales

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 364
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 364 
© Stadt Alsdorf