Logo Alsdorf (Welle)


Welches Formular suchen Sie?

Onlinedienste der Stadt Alsdorf



Illustration
Wohnen am Annapark Bauaktenarchiv Illustration Bauen Genehmigt Silhouette vor Halde Anna 2 Müschekamp Alsdorf während der Bauzeit

Baugenehmigungsverfahren (Sonderbauten)

Dieses umfassende Baugenehmigungsverfahren  wird für die Errichtung / Änderung von Vorhaben, baulicher Anlagen und Errichtungen durchgeführt, die besonderen Anforderungen unterliegen. Die Behörde prüft in diesem Verfahren die Einhaltung aller öffentlich-rechtlichen Bauvorschriften.

Es werden zwei Genehmigungsverfahren unterschieden:

Die Sonderbauten und die großen Sonderbauten.

Zu den großen Sonderbauten gehören beispielsweise Hochhäuser, Kindergärten/-horte > 2 Gruppen, Verkaufsstätten > 700 qm Verkaufsfläche, Büro- und Verwaltungsgebäude > 3000 qm Geschossfläche, …….)

(Empfehlung: Lassen Sie sich vor Antragstellung durch die Mitarbeiter der Bauaufsicht und der Bauleitplanung beraten.)

Notwendige Bauvorlagen:
  • Antragsformular (amtlicher Vordruck)
  • Baubeschreibung (amtlicher Vordruck)
  • Betriebsbeschreibung (amtlicher Vordruck)
  • Flurkarte (nicht älter als 6 Monate, erhältlich beim Katasteramt der Städteregion Aachen, Zollernstr. 10)
  • Lageplan (gemäß BauPrüfVO, Maßstab 1:500 oder 1:250), auf der Grundlage eines Auszuges aus der Flurkarte
  • Grundrisse aller Geschosse, Schnitte, Ansichten der bemaßten Bauzeichnungen M 1:100
  • Rechnerische Nachweise (Fußbodenhöhe des höchstgelegenen Aufenthalts-raumes über der Geländeoberfläche. Bei Gebäuden ist die Berechnung des umbauten Raumes (nach DIN 277), bei baulichen Anlagen, die nicht Gebäude sind, ist die Herstellungssumme (einschl. Umsatzsteuer) zu ermitteln.Die Berechnung der baulichen Nutzung – GRZ, GFZ BMZ – ist nur im Bereich eines Bebauungsplanes oder einer Satzung erforderlich.)
  • Brandschutzkonzept (bei Sonderbauten evtl. verzichtbar)
  • Bauvorlageberechtigung des Entwurfsverfassers (Nachweis durch Stempel oder Urkunde)
  • Stellplatzberechnung (gem. Stellplatzbedarf) und Stellplatznachweis (zeichn. Darstellung im Lageplan)
  • Geprüfter Standsicherheitsnachweis, Schallschutzgutachten und Wärmeschutznachweis (gem. EnEV). (Vorlage spätestens zu Baubeginn)
  • Angaben zum Baumbestand (Baumart/-umfang) mit Darstellung im Lagepan
  • Spielfläche für Kinder (bei Mehrfamilienhäusern)
  • Statistikbogen (amtlicher Vordruck)
  • weitere Unterlagen (z. B. Immissionsgutachten, Bodengutachten, ….)  richten sich im Einzelfall nach Art und Umfang des Vorhabens

 

Ihr Antrag kann nur in vollständigem Zustand bearbeitet werden. Achten Sie bitte darauf, dass die Bauvorlagen in mindestens 3-facher Ausfertigung vorliegen und den Anforderungen der BauPrüfVO entsprechen.

Genehmigungsgebühren:

Die Genehmigungsgebühren werden nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung des Landes Nordrhein-Westfalen errechnet.
Die Gebühr errechnet sich in der Regel auf der Grundlage des Brutto-Rauminhaltes. (Zuschläge/ Abschläge sind möglich)
Rohbauwert  x Kubikmeter umbauten Raum x 13 von Tausend
Die Gebühr beträgt mindestens 50 Euro. Baulasten, Befreiungen, Abweichungen und weitere werden gesondert berechnet.

Formular

Kontakt

Regine Jordan
Amtsleiterin 

Stadt Alsdorf
A 63 Bauordnungsamt

Hubertusstr. 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 383
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 383

Kontakt

Hubert Tylla

Stadt Alsdorf
A 63 Bauordnungsamt

Hubertusstr. 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 /  50 - 207
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 207
E-Mail: hubert.tylla@alsdorf.de

Kontakt

Jens Claßen

Stadt Alsdorf
A 63 Bauordnungsamt

Hubertusstr. 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 /  50 - 341
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 341
E-Mail: jens.classen@alsdorf.de

© Stadt Alsdorf