Logo Alsdorf (Welle)

Große Vorfreude: Alsdorfer Tierpark am Weiher öffnet am 8. Mai seine Pforten - Hygieneauflagen bitte einhalten




Die Tierpark-Fans stehen schon in den Startlöchern, die Vorfreude ist riesengroß: Der Tierpark am Alsdorfer Weiher öffnet am Freitag, 8. Mai, wieder seine Pforten für die großen und kleinen Tierfreunde. Aber: Auch hier gelten die Hygieneauflagen, die die Coronaschutzverordnung des Landes NRW vorschreibt. Deshalb müssen die Besucherinnen und Besucher des Alsdorfer Tierparks mit einigen Einschränkungen rechnen, an die sich alle halten müssen. Bürgermeister Alfred Sonders: „ Ich freue mich unheimlich, dass wir unseren Tierpark wieder öffnen dürfen. So viele Menschen fiebern schon seit Wochen den Tieren und unserer schönen Anlage entgegen.“ „Aber ich sage auch ganz deutlich: Alle Besucherinnen und Besucher müssen sich konsequent an die Regeln halten. Sonst wird die Freiheit, den Tierpark wieder besuchen zu können, aufs Spiel gesetzt.“ Sonders setzt auf die Unterstützung der Tierpark-Gäste.

Das Team des Alsdorfer Tierparks sah sich durch einen seiner größten Pluspunkte - den kostenfreien und offenen Zugang für alle - vor besondere Herausforderungen gestellt. „Wir müssen wie alle anderen auch den Zugang begrenzen. Allerdings haben wir durch die offene Anlage normalerweise keine Einlassvorrichtungen, das haben wir erst herrichten müssen“, erklärt Sonders. Denn es darf nur eine begrenzte Anzahl von Gästen den Tierpark gleichzeitig besuchen. Deshalb gibt es nur einen Zugang über den Haupteingang vom Parkplatz Verkehrsübungsplatz kommend am Froschteichplatz (Tierparkverwaltung). Ausgänge wurden zwei eingerichtet am Parallelweg an der Tierparkverwaltung und Tierpark-Pyramide / Theodor-Seipp-Straße. Am Eingang und beiden Ausgängen werden die Besucher mittels Personenzähler durch das Tierparkpersonal erfasst. Besucher werden gebeten, ihre Verweildauer auf 3 Stunden zu begrenzen, um möglichst vielen Menschen den Besuch im Tierpark zu ermöglichen. Der Einlass beginnt wochentags um 10 Uhr, am Wochenende um 9 Uhr. Letzter Einlass ist wochentags um 18 Uhr, am Wochenende um 20 Uhr. Der Tierpark schließt für Besucher jeden Tag um 21 Uhr. Über die Schrankenanlage der Parkplätze können Besucher mit Pkw zusätzlich gesteuert werden. Wenn die Parkplätze voll sind und die zulässige Personenzahl erreicht ist, weisen Hinweisschilder „Tierpark besetzt“ bereits an den Zufahrtsstraßen darauf hin, dass man besser die Weiterfahrt antritt um Rückstaus und ein Verkehrschaos zu vermeiden.

Wichtiger Bestandteil der Schutzmaßnahmen ist eine neue Einbahnstraßen-Regelung. „Aus Erfahrung der letzten Jahre haben wir uns für den Weg entschieden, den die Besucher/Innen in der Parkanlage überwiegend genutzt haben. Ausgangspunkt der Wegführung ist am großen Parkplatz, neben der Tierparkverwaltung. Von diesem Eingang aus spaziert der Besucher zu 80% entgegengesetzt des Uhrzeigersinns durch den Park. Dies werden wir nutzen und eine Einbahnstraßen-Regelung installieren“, erklärt Tierparkchef Stefan Heffels.

So können Abstandsregeln besser eingehalten werden. Ein Kontakt von Angesicht zu Angesicht durch entgegenkommende Besucher könne so zu 90 Prozent vermieden werden, erklärt Heffels. Desinfektionsgelegenheiten gehören ebenso zum Schutzkonzept wie das Maskentragen beim Toilettenbesuch, der selbstverständlich ebenfalls möglich ist. Personal für die Reinigung der Toiletten ist ebenfalls vor Ort. Es gelten natürlich auch im Tierpark die Vorgaben des Landes, verweisen Sonders und Heffels auf die geltenden Regelungen. 

 

 

(apa 06.05.2020)

 Kontakt

Ansprechpartner für den Grillplatz und alle Belange rund um den Alsdorfer Tierpark:

FreizeitObjekte Gesellschaft Alsdorf mbH
Tierpark Alsdorf

Geschäftsleitung:
ppa. Ernst Erasmus 

Telefon: 0 24 04 / 90 60 - 0
Fax: 0 24 04 / 90 60 51

E-Mail: 
info@stadthalle-alsdorf.de

Internet: 
www.stadthalle-alsdorf.de

© Stadt Alsdorf