Logo Alsdorf (Welle)

Ostergrüße von Bürgermeister Alfred Sonders




Video vom 09.04.2020:

Liebe Alsdorferinnen, liebe Alsdorfer,

Ostern 2020 - das wird ein Ostern sein, wie wir es noch nicht erlebt haben. Damit meine ich nicht nur die Beschränkungen, die uns in Zeiten der Corona-Pandemie auferlegt sind. Ja, viele von uns leiden darunter. Die Großeltern, weil ihre Enkel sie nicht besuchen dürfen. Oder die Jugendlichen, weil gemeinsamer Sport oder Party jetzt nicht erlaubt sind. Vor allem aber diejenigen von uns, die jetzt in Kurzarbeit sind. Oder die Selbstständigen, Geschäftsleute, Restaurants, die in Sorge um ihre Zukunft sind.

Ostern 2020 zeigt uns aber auch ein anderes Gesicht der Krise. Bis auf wenige Unverbesserliche, die es nie lernen, zeigen die Menschen ein sehr großes Verantwortungsbewusstsein. Sie halten sich an die Regeln und werden so zu Lebensrettern. Nachbarn achten aufeinander, Jüngere kaufen für die Älteren ein, damit diese vor dem Virus geschützt sind. Hilfsgemeinschaften gründen sich, wie zum Beispiel „Gemeinsam stark gegen Corona in Alsdorf“. Vor wenigen Tagen erst ist die Aktion „Alsdorf kauft lokal“ gestartet. Viele weitere große und kleine Beispiele sind gelebte Solidarität, von der einige schon geglaubt haben, sie sei verloren gegangen.

Obwohl wir unsere Kontakte drastisch reduzieren müssen, hat die Krise uns näher zueinander gebracht. Die Menschen sind sich nicht fremd geworden. Wir leben auch nicht in einer Gesellschaft, in der sich jeder selbst der Nächste ist. Stattdessen erleben wir ein Gemeinschaftsgefühl, wie Alsdorf das aus den alten Bergbauzeiten kennt. Wenn es hart auf hart kommt, stehen die Menschen zusammen. Dann wird sich gegenseitig geholfen. Dann erkennen wir, dass wir nicht allein sind, auch wenn wir uns manchmal einsam fühlen.

Und noch etwas Positives ist mir in diesen Tagen vor Ostern aufgefallen: In den sozialen Medien ist das große Meckern leiser geworden. Lauter geworden ist das gegenseitige Mut machen. Der Mutmacher-Song „Und immer wieder geht die Sonne auf“ von Polizei und Feuerwahr Aachen verbreitet sich in den sozialen Netzwerken fast schneller als das Virus.
Und das Virus selbst? Es gibt erste zarte Hoffnungszeichen, dass die ganzen Entbehrungen und Vorsichtsmaßnahmen, die uns auferlegt sind, etwas bringen. Dass es richtig gewesen ist, Abstand zu halten und Kontakte, die nicht unbedingt nötig sind, zu vermeiden, weil die Zahl der Neuerkrankungen an Covid 19 nicht mehr so schnell steigt. Das ist doch auch eine wunderbare Botschaft zu Ostern 2020, die uns Mut machen kann.

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Osterfest, auch wenn das in diesem Jahr so ist, wie wir es noch nie erlebt haben. Lassen sie uns gemeinsam auf die positiven Auswirkungen dieser Zeit schauen. Das gibt uns die Kraft durchzuhalten, weiter Verantwortung und Solidarität zu zeigen. Gemeinsam werden wir es schaffen.

Bleiben Sie gesund.
Glück auf!

(apa 09.04.2020)

 Kontakt

Marion Wingen
Amtsleiterin 

Stadt Alsdorf
A 13 Amt für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 390
Fax: 0 24 04 / 57 999 - 390
© Stadt Alsdorf