Logo Alsdorf (Welle)

„Wohnen am Weiher“ ist gestartet




Wo einst die Schülerköpfe der Gymnasiasten über Jahrzehnte brummten, soll in zwei bis drei Jahren eine ganz neue Siedlung entstanden sein. „Wohnen am Weiher“ heißt das Bauprojekt, zu dem  jetzt in einer kleinen Feierstunde offiziell der Startschuss fiel. Zur Eröffnung waren neben angehenden Bauherren und zukünftigen Neu-Ofdenern auch Bürgermeister Alfred Sonders, Michael Hafers, Stadtkämmerer und Geschäftsführer der Alsdorfer Bauland GmbH auf städtischer Seite, Technische Beigeordnete Susanne Lo Cicero-Marenberg, Dietmar Röhrig, Geschäftsführer der S-Immo seitens der Sparkasse Aachen, Dr. Christian Burmester vom Vorstand Sparkasse Aachen und Manfred Schröder, Geschäftsführer der EWV Energie- und Wasserversorgung GmbH, auf das Baugebiet an der theodor-Seipp-Straße oberhalb der Alsdorfer Weihers gekommen.

Die Gesamtgröße des neuen Baugebiets beträgt fünf Hektar, auf denen insgesamt 61 Baugrundstücke für 57 freistehende Häuser und vier Doppelhaushälften erschlossen wurden. Die Grundstücksgrößen für  Einzelhäuser liegen zwischen 500 und 650 Quadratmetern bei einem Preis von ab 250 Euro pro Quadratmeter. Überwiegend werden die Häuser in zweigeschossiger Bauweise entstehen. „Stand jetzt sind bereits 47 Grundstücke verkauft, 14 sind reserviert“, freute sich Bürgermeister Alfred Sonders über die große Nachfrage am „Filetstück“ unter den Baugebieten der Stadt. Der Vermarktungserlös dient zur Finanzierung des Johannes Rau Kultur- und Bildungszentrums, in dem jetzt Gymnasium und Realschule ein neues Zuhause gefunden haben.

„Mit dem hier entstehenden Wohngebiet und der Bebauung auf der anderen Seite der Theodor-Seipp-Straße wird der Stadtteil Ofden noch einmal enorm aufgewertet. Viele junge Familien finden hier ein Zuhause und bringen damit auch die gesamte Stadt einen weiteren Schritt nach vorne“, blickte Bürgermeister Sonders zuversichtlich in die Zukunft.

Die zentrale Wärmenahversorgung des Baugebiets übernimmt die EWV Energie- und Wasserversorgung GmbH. 

(apa 21.10.2019)

Kontakt

Susanne Lo Cicero-Marenberg

Stadt Alsdorf
Technische Beigeordnete

Hubertusstraße 17
D-52477 Alsdorf

Telefon: 0 24 04 / 50 - 350
© Stadt Alsdorf